Paketboxen im Self-Storage - gute Idee?

Achtung: Dieser Artikel wird demnächst ausgebaut. Wir helfen lieber schon mal mit der wichtigsten Info statt auf den perfekten Text zu warten.

Anbieter

Österreich

Eignet sich mein Standort für eine Paketstation?

Paketanbieter prüfen die Eignung von Fall zu Fall. Erfahrungsgemäß werden gut erreichbare innerstädtische Lagen bevorzugt. Self-Storages, welche außerdemhalb der Stadt liegen und nur mit dem Auto erreichbar sind, eignen sich weniger.

Was kostet mich eine Paketstation?

Betreiber der Paketstation übernimmt die Kosten für die Errichtung der Paketstation, außerdem die laufenden Stromkosten.

Vorteile

Erhöhung der Besucherfrequenz. Beim Abholen Ihrer Pakete lernen Menschen das Self-Storage kennen. Bei längerfristigem Lagerbedarf der abgeholten Güter ist es ideal, sie gleich ins Self-Storage zu bringen.

Nachteile

Besucher verursachen mindestens Verschmutzung - Bereich bis zur Paketbox muss gereinigt werden. Manche Besucher können auch Verpackungsmaterial hinterlassen.

Soll ich eine Paketstation verbauen?

Wenn man das Self-Storage füllen will, fallen in irgend einer Form Werbekosten an. Größte Ausgabe im Self-Storage Marketing ist Google Ads - ist das Self-Storage erst mal voll, kann es oft deaktiviert werden; Werbung am Gebäude und eine steigende Bekanntheit liefern dann genug Nachfrage, um Auszüge wieder auszugleichen.

Bei Paketboxen ist es anders. Es ist davon auszugehen, dass Betreiber von Paketstationen langfristige Verträge anbieten. Ist das Self-Storage mal voll, ist die Paketstation immer noch da - und erzeugt zusätzliche Kosten in der Gebäudereinigung.

Soll ich mir also eine Paketstation holen? Wir denken: Vor allem, wenn man mit möglichst geringen Kosten das Self-Storage füllen will. Eine Paketstation und Self-Storage etablierten sich im Duo schneller zu einem Teil der städtischen Infrastruktur.

Über den Autor

Sebastian Kerekes ist IT-Berater für Self-Storage und hilft mit Karibu Immobilien-Unternehmern moderne, voll automatisierte Self-Storage-Anlagen zu errichten.

Dran bleiben mit dem Newsletter

Unser Newsletter, der einzige im deutschen Raum zu Self-Storage & IT, kommt 1 - 2 Mal pro Monat.